Scroll with your mouse or arrow keys to see more!

Okay

[Portrait] Kira

Making of

20170211_122330_hdr„Kira, bring einfach mal ein paar Klamotten mit. Was Kuscheliges, was Cooles, vielleicht ein bisschen Streetstyle.“
Am Ende haben wir mit 30% geshootet. Aber nein, wir waren nicht völlig orientierungslos und haben die Klamotten in mehreren Zimmern verteilt. Und wir haben uns auch nicht ständig umentschieden…
Ein paar Kleinigkeiten kann man bei der Auswahl jedoch beherzigen: Nicht zu viele graphische Muster (das kann unschöne Moiré-Effekte geben, wenn sich die Struktur des Kamera-Sensors mit den Mustern der Kleidung „sticht“. Mal ganz salopp gesagt). Ein Bild soll länger zum Verweilen einladen und nicht anstrengen. Was ich auch nicht so mag, sind Stoffe mit Mustern und am besten noch mit vielen Farben. Schließlich soll das Gesicht im Fokus stehen. Mehr Tipps und Tricks werde ich in folgenden Beiträgen geben.

 

Outtakes

Ich kenne einfach niemanden, der in echt so anders wirkt, als auf Fotos. Wenn man Kira privat kennt, kennt man sie eher so wie auf den unteren Fotos. Lustig, nur am lachen und ein bisschen crazy. Ich liebe es, wie sich ihre Nase kräuselt, wenn sie lacht! :D Und dann hört sie auf zu lachen, schaut einfach nur in die Kamera. Ich dachte nur so: „Wie kann man so fotogen sein?“ Die fertigen Shooting-Ergebnisse findet ihr unten.

kira07

kira08

 

Das Endergebnis

Welches Bild ist euer Favorite?

kira06

kira05

kira01

kira09

kira02

kira03

kira04

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*